SOZIALKOMPETENZEN STÄRKEN

 

Oft erscheinen Konflikte als unlösbare Gegensätze zwischen Menschen oder Parteien. Bewusster Umgang mit zwischenmenschlichen Themen führt uns zu unseren Projektionen und Schuldzuweisungen. So gesehen sind Konflikte und Auseinandersetzungen ein Potential für Wachstum und Entwicklung.

In interaktiven Gruppenprozessen erkennen Sie Ihre Schattenanteile, die automatisierte Re-Aktionen hervorrufen. Durch Versöhnungsarbeit werden die abgespaltenen Anteile integriert. Daraus entsteht freieres Handeln und ein Weg aus Ohnmacht und Schuldzuweisung zu Selbstbestimmung und Souveränität. Dies ist die Grundlage für ein konstruktives und kreatives Miteinander.

 

 

Ihr Nutzen für die Zukunft

 

Selbstbestimmtes Handeln: Agieren statt Re-Agieren

Akzeptanz der eigenen Verhaltensmuster und Erkennen der Verhaltensprogramme anderer bringt Gelassenheit im Zwischenmenschlichen

Urteilsfreier Blick für die Absicht des Gegenübers ermöglicht Gespräche auf der Sachebene

Neue Sicht auf die Situation eröffnet konstruktive Lösungen mit nachhaltiger Wirkung

 

 

Freuen Sie sich auf folgende Kurs-Schwerpunkte

 

Bewusstsein erlangen für die eigenen Re-Aktionen und Programme in Stress- und Konfliktsituationen

Reflektion der eignen Konfliktstrategien

Eigenverantwortung – Projektionen zurück nehmen

Den Unterschied erkennen zwischen Rahmenbedingungen und veränderlichen Gegebenheiten bringt Handlungsspielraum

Persönliche Themen werden im Gruppenprozess lösungsorientiert begleitet

 

 

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Menschen, die ihre persönlichen und beruflichen Beziehungen und ihre Teamfähigkeit verbessern möchten

 

Dauer   1 Tag (7 Stunden)